Jugendkunstschule der vhs Balingen

Frühförderung und Kurse für Kinder

Erfahrungen sammeln durch machen, probieren, verwerfen, verändern: Kinder brauchen Räume, in denen sie ihre Fantasie und ihre Gestaltungskräfte entwickeln können. Diesen Raum erfahren sie in der Jugendkunstschule.

 

In Kurzkursen, Ferienangeboten und fortlaufenden Atelier- und Werkstattgruppen stellen wir hochwertige Materalien zur Verfügung und laden unter fachkundiger Anleitung zum Entdecken, Ausprobieren und Experimentieren ein. Was dabei entsteht? Unsere Videos geben einen Einblick.

 

Mit unseren Projekten bieten wir Kindern regelmäßig eine Möglichkeit, mit ihrer Kreativität ihre Stadt mitzugestalten.

Unsere Angebote

Frühförderung: ab 3 Jahren

Spielerisch machen wir Kinder mit Kunst vertraut. Gemeinsam mit einer vertrauten Person – Mama, Papa, Oma, Opa – können die Kleinen ausprobieren, was sich mit Papier und Farbe, Wolle, Pappe und so weiter anstellen lässt.

Werkstatt am Samstag: ab 6 Jahren

Kinder ab 6 Jahren finden in unserer Werkstatt am Samstag vielfältige Möglichkeiten, kreativ zu werden. Wir arbeiten mit Holz, Papier, Draht oder Perlen, schleifen, kleben, bauen und basteln mit verschiedenen Techniken.

Science Lab: ab 6 Jahren

Hier wird es richtig spannend: Im Science Lab forschen und experimentieren wir in altersgerechten Projekten zu Themen wie Wasser, Luft oder Magnetismus.

Fortlaufende Angebote: ab 4 Jahren

Hier können kleine Künstler regelmäßig an eigenen Projekten arbeiten: in der Werkstatt der Fantasie für Kinder von 4 bis 7 Jahren und in der Jungen Werkstatt für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.

Ferienangebote

mit Ganztagsbetreuung

 

Upcycling, Trickfilm, Nähcamp ... In den Schulferien der Balinger Schulen bieten wir drinnen und draußen abwechslungsreiche Ferienangebote an.

Ich gehe gerne zur Jugendkunstschule, weil ich es mag zu zeichnen. Mir gefällt besonders, dass man malen darf, was man will.

 

Luis, 10 Jahre, aus der Jungen Werkstatt

Im Untergeschoss des VHS-Gebäudes in Weilstetten riecht es nach Kleister. Außerdem ertönen Klopf- und Sägegeräusche aus dem Zimmer, in das sich die Gruppe von Lothar Hudy zurückgezogen hat. Kein Wunder: Hier wird fleißig gewerkelt. Ein gutes Dutzend Kinder haben sich um die Werkbänke verteilt und sägen, kleben und föhnen, was das Zeug hält. Denn die Skulpturen müssen fertig werden.

 

Schwarzwälder Bote

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kunstschule und Jugendkunstschule der vhs Balingen